Method for conflict resolution in time-hopping or frequency-hopping methods

Verfahren zur Konfliktauflösung im Time-Hopping- oder Frequency-Hopping-Verfahren

Procédé de suppression de conflit dans le procédé de saut temporel ou de saut de fréquence

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Übertragen von Daten an einen Zugangspunkt über einen Übertragungskanal, welchen sich mehrere Nutzer teilen, Die Daten werden unter Verwendung eines in logische Schlitze unterteilten Multiple-Access-Frames übertragen. Erfindungsgemäß wird jedes Datenpaket in k Einheiten aufgeteilt, welche mittels eines (n,k) Decodierers codiert werden, wodurch n-k redundante Einheiten produziert werden. Die n Einheiten werden in einem Multiple-Access-Frame in n verschiedenen Schlitzen entsprechend einem Time-Hopping-Muster, einem Frequency-Hopping-Muster oder einer Kombination aus beiden übertragen. Dadurch werden die Positionen der n Einheiten, welche ein Datenpaket bilden, in einen an jede Einheit angehängten Header geschrieben. Verlorene oder beschädigte Datenpakete auf der Empfängerseite werden durch die Verwendung redundanter Einheiten wiederhergestellt, wobei für jeden Schlitz das Vorhandensein einer Einheit geprüft wird. Falls eine Einheit in einem Schlitz vorhanden ist und ohne Kollisionen übertragen wurde, wird diese Einheit wiederhergestellt, Diese wiederhergestellte Einheit mit ihrem Header wird zusammen mit einem Index des Schlitzes, in dem sie wiederhergestellt wurden, in einem Speicher gespeichert. Wenn eine ausreichende Anzahl von k+δ Einheiten, welche ein Datenpaket bilden, wiederhergestellt wurde, wird der Paket-Level-Decodierer verwendet, um die verbleibenden n-k-δ Einheiten, welche in den jeweiligen Schlitzen Kollisionen erfahren haben, wiederherzustellen. Erfindungsgemäß wird die Interferenz, welche die n-k-δ Einheiten aus den Schlitzen, in welchen sie übertragen wurden, verursacht haben, unter Verwendung der Informationen über die Position der Einheiten entfernt, welche in den Headern der wiederhergestellten k+δ Einheiten enthalten sind. Anschließend können Einheiten anderer Datenpakete, welche eine Kollision mit den n-k-δ Einheiten erfahren haben, wiederhergestellt werden.
The method involves dividing data packets into set of units. The set of units are encoded. A second set of units is transmitted within a multiple-access frame in different slots according to a pattern e.g. time-hopping pattern, or a combination of patterns. Lost or corrupted data packets are recovered at a receiver side by redundant units. Interference caused by a third set of units is removed using information about positions of the units contained in a header of recovered units. Units of remaining data packets that have experienced a collision with the third set of units, are recovered.

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle

NO-Patent Citations (3)

    Title
    A. W, LAM; D. V. SARWATE: "Time-Hopping and Frequency-Hopping Multiple-Access Packet Communications", IEEE TRANSACTIONS ON COMMUNICATIONS, vol. 38, no. 6, June 1990 (1990-06-01), pages 875 - 888
    A. W. LAM; D. V. SARWATE: "Time-Hopping and Frequency-Hopping Multiple-Access Packet Communications", IEEE TRANSACTIONS ON COMMUNICATIONS, vol. 38, no. 6, June 1990 (1990-06-01), pages 875 - 888
    E. CASINI; R.D. GAUDENZI; 0,D.R,HERRERO: "Contention resolution diversity slotted aloha (crdsa): An enhanced random access scheme for satellite access packet networks", IEEE TRANSACTIONS ON WIRELESS COMMUNICATIONS, vol. 6, April 2007 (2007-04-01), pages 1408 - 1419

Cited By (1)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    WO-2015142632-A1September 24, 2015Qualcomm IncorporatedTime hopping in device-to-device transmissions